Rückrundenstart geglückt!

Am
vergangenen Sonntag starteten die Korbballerinnen aus Dottikon bei herrlichem
Wetter in Erschwil (SO) in die Rückrunde der Nationalliga A. Die Aargauerinnen
beendeten die Vorrunde auf dem guten vierten Rang und wollten diesen Platz
mindestens verteidigen.

Im
ersten Spiel stand der Kantonsrivale aus Wettingen als Gegner auf dem Platz.
Die letzte Partie entschied Dottikon klar für sich und eröffnete erfolgreich
die Saison. Mit einem Sieg wollten sie nun auch in die Rückrunde starten.
Bereits in den ersten Minuten bestimmte Dottikon das Spiel und ging mit schönen
Angriffskombinationen und guter Chancenauswertung in Führung. Auch in der
Defensive wussten die Freiämterinnen zu überzeugen und liessen dem Gegner
wenige Chancen zu. Dies führte zu einem klaren Halbzeitresultat von 5:0. In den
zweiten 20 Minuten liessen die Konzentration und somit auch die
Chancenauswertung deutlich nach. Den Sieg liessen sich die Dottikerinnen
trotzdem nicht mehr nehmen und gewannen mit 8:4.

Erschwil-Grindel
(SO) hiess der zweite Gegner. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden
Mannschaften am eidgenössischen Turnfest gewann der Lokalmatador deutlich. Auch
die Punkte aus der Vorrunde gingen an die Solothurnerinnen. Dies sollte sich
nun definitiv ändern. Dottikon startete sehr konzentriert ins Spiel. Erneut
zeigten die Aargauerinnen eine starke erste Halbzeit. Mit einer super
Verteidigung legten sie den Grundstein für die Führung. Auch in der zweiten
Hälfte blieb Dottikon weiterhin hartnäckig und liess dem Gegner nur wenige
Chancen zu. Dies führte zu einem deutlichen Sieg (10:3) und sorgte für grosse
Freude bei den Spielerinnen und den mitgereisten Fans.

Im
letzten Spiel wartete Wolfenschiessen (NW) als Gegner, welcher in der Vorrunde
von Dottikon deutlich bezwungen werden konnte. Die Aargauerinnen setzten alles
daran, diesen Sieg zu wiederholen und starteten erneut stark in die erste
Halbzeit. Das Spiel verlief ähnlich, wie die erste Partie an diesem Tag.
Dottikon ging bis zur Pause mit 5:0 in Führung. Leider liessen sie in der
zweiten Hälfte wieder nach und der Gegner konnte bis zu zwei Körben
aufschliessen. Mit einem 8:6 Endresultat gewann Dottikon aber auch die letzte
Partie.

Mit
diesen drei Siegen verbessert sich Dottikon auf den dritten Rang. Bereits am
kommenden Sonntag wir in Brügg (BE) wieder um Punkte gekämpft.

Avatar
Seraina von Arx