Sommerpause für die Jugendriegen

Bevor die Turnsaison 2020 überhaupt starten konnte war sie in diesem Jahr durch den Coronavirus auch schon wieder vorbei.

Lange wurde abgewartet bis „grünes“ Licht von den Behörden kam um den Turnbetrieb wieder aufnehmen zu können und auch dann mussten erst noch Schutzkonzepte erarbeitet werden um das ganze auch konform durchzuführen.

Sowohl bei den Kindern als auch den Leitern war die Freude riesig, als ab dem 9. Juni der Turnbetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Obwohl die Lektionen nicht mit Wettkampfvorbereitungen sondern Coronafreundlicherem Programm vollgepackt wurde war der Ansturm der Kinder riesig.

An dieser Stelle allen Leitenden des ganzen Vereines ein riesiges Dankeschön für die unkomplizierte Planung von teils auch etwas aussergewöhnlichen Lektionen und das stetige Einhalten der Vorschriften, wie z.B. das Desinfiszieren aller Geräte nach den Lektionen

Nach nur 3-4 Trainings war es dann leider mit dem Turnbetrieb für diese Saison auch schon wieder vorbei und es geht ab in die Sommerpause.

Trotz der aktuellen Lage durfte dies natürlich nicht ohne den obligaten Sommernachtshock der Jugend geschehen, der dieses Jahr leider ohne die Eltern stattfinden musste.

Trotzdem fanden sich am Montag 29. Juni um 18.oo Uhr eine stattliche Anzahl an Kindern und einigen Leiter im Risi zusammen um noch ein letztes mal über die vergangene Saison zu Plaudern und einfach den Abend etwas zu geniessen.

Nach einer Schnitzeljagt auf dem Schulhausareal vom Risi wurde Wurst und Gemüse auf den Grill gelegt und die eine oder andere Packung Chips geöffnet. Nach viel zu kurzen zwei Stunden war dann leider schon wieder Feierabend und die Kinder wurden schweeren Herzens in die Sommerferien entlassen.

Schon jetzt freuen sich alle Leiter wieder, alle Kinder (und hoffentlich auch ein paar neue) nach der Sommerpause wieder in der Halle zu begrüssen. Hauptaufgabe wird es dann sein, uns auf das MGD meets TVD im Herbst vorzubereiten, so dass wir in diesem Jahr unser turnerisches können doch noch einmal unter beweis stellen können.

Aber zuerst wünschen wir allen Kindern (und natürlich auch allen anderen) ruhige und erholsame Sommerferien.

Matthias Hegglin
Matthias Hegglin