Vorankündigung: Korbball Cup 1/8 Final in der Risi Turnhalle

Die Lose sind gezogen. Die Gegnerinnen des Dottiker Korbballteams stehen fest.

Am Montag, 14.1.19 um 20.30 Uhr spielen die Dottikerinnen gegen die Frauen aus Erschwil SO den 1/8 Final im Schweizer-Korbball-Cup. Wir hoffen, den Heimvorteil nutzen zu können und die Erschwilerinnen zu besiegen.

Sei dabei und unterstütze die Dottikerinnen in der Risi Turnhalle!

Grosses Turnerlotto 5. & 6. Januar 2019

Liebe Turnerlotto Freundinnen und Freunde

Schon bald öffnet das traditionelle Turnerlotto 2019 für alle die Tore. Wie jedes Jahr gibt es wieder tolle Preise zu gewinnen. Coole Velos, trendige Elektronik, reichhaltige Fruchtkörbe und feine Fleischwaren warten auf die GewinnerInnen. Der erste Durchgang ist wie immer gratis und startet am Samstag 5. Januar um 14:00 Uhr im Hotel Bahnhof in Dottikon und dauert bis spät in die Nacht. Am Sonntag beginnen die Durchgänge ebenfalls um 14:00 Uhr und enden um 19:30 Uhr.

Der Turnverein Dottikon freut sich auch Dich begrüssen zu dürfen und wünscht viel Glück!

Hier geht’s zu den Infos.

Korbball – Wintersaison

Am vergangenen Samstag spielten die Dottikerinnen den zweiten Meisterschaftstag an der Innerschweizer-Korbballmeisterschaft. Nachdem am 1. Spieltag 6 Punkte nach Hause genommen werden konnten, wollte man natürlich am Samstag an dieser Leistung anknüpfen. Dies gelang nur bedingt. Die Dottikerinnen gewannen in einem spannenden Spiel gegen die Frauen aus Wolfenschiessen, verloren aufgrund schlechter Trefferquote gegen die Mannschaft aus Sus und spielten ein 5:5 gegen den Kantonsrivalen aus Unterkulm.

Momentan stehen die Dottikerinnen auf dem 3. Zwischenrang (punktgleich mit dem 2.Rang) und sind motiviert, weiterhin viele Punkte zu sammeln.

 

Ebenfalls messen sich die Dottikerinnen im Schweizer Cup mit den besten Mannschaften. Am 21.11.18 fuhren die Spielerinnen der ersten Mannschaft nach Menznau LU und gewannen im 1/16 Final mit 10:4.

Gespannt wartet man auf die Auslosung der nächsten Partie.

Mit viel 🏔🏔🏔 Power 🐄🐄🐄 durch die Turnerabende

Unter dem Motto Alpenpower erlebten am letzten Wochenende Gross und Klein einen berauschenden Turnerabend. Über 700 Besucher begleiteten die Turnenden des Turnverein Dottikon auf ihrer Reise zur Alp. Bereits nach dem Eintreten, begrüsste die wohlige Atmosphäre, die beruhigenden Alp-Horn-Klänge und der feine Duft der typisch schweizerischen Gerichte die Besucher.

 

Das abwechslungsreiche Programm wurde von einem witzigen und charmanten Moderationsteam begleitet, welches die jeweiligen Nummern in einer durchgängigen Geschichte vorankündigte.

 

Seien es die Kleinsten, welche Heidi und Geissen Peter suchten, oder die Jugend, die sich an der Kletterwand bewies. Über die Aktiven-Riegen, welche ihre grösste Mühe mit den Kühen hatten und die Swiss Army die bewies, dass auch Frauen im Militär ihre Berechtigung haben. Zu guter Letzt bewiesen sich die Melkerinnen mit ihrem Talent und die Turner luden zum Aprés-Ski ein.

 

Nach der fulminanten Turn Show gönnte sich so mancher noch einen kleinen Absacker in der Gletscherspalten-Bar, bevor dann an der Mitternachtsnietenverlosung attraktive Hauptpreise zur Verlosung standen. Bis in die frühen Morgenstunden schwelgte so mancher Turnender in Erinnerungen und schmiedete bereits Zukunftspläne für die nächsten Turnerabende.

 

Herzlichen Dank dem Publikum für die tolle Stimmung und allen Sponsoren für ihre grosszügige Unterstützung. Schon bald stehen die nächsten Highlights des Turnverein Dottikon vor der Tür. Am 5./6. Januar 2019 findet das alljährliche Turnerlotto im Hotel Bahnhof statt, bevor es dann mit grossen Schritten Richtung Eidgenössischem Turnfest in Aarau zugeht.

 

Alle Informationen rund um unseren Turnbetrieb und den anstehenden Terminen finden sie unter www.tvdottikon.ch

Turnerabende 2018 – Bericht in der AZ

Dieser coole Bericht wurde vergangene Woche in der AZ veröffentlicht:

 

Freiämter Turnverein ist das Gesicht für Eidgenössisches Turnfest 2019

In der Turnhalle Risi geht es geschäftig zu, bevor es ans Training geht, heisst es aufwärmen. Also laufen sich die Turnenden warm und machen Dehnübungen. Die Geräte und Matten sind bereits aufgebaut. Nach einer Weile sind alle soweit, die Turner nehmen ihre Positionen ein. An den Hebefiguren wird noch ein wenig gefeilt. Die Trainerin checkt noch einmal das Gesamtbild, nun sind alle bereit für ein Foto. Als alles im Kasten ist, geht es ans richtige Training, an die Barren und auf den Boden. Schliesslich steht der weit über die Dorfgrenzen hinaus bekannte Turnerabend kurz vor der Tür. Doch nicht nur darüber kann der TV Dottikon berichten. Stolz sind sie auch, dass sie die Werbegesichter für das Eidgenössische Turnfest 2019 (ETF) in Aarau sind, welches alle sieben Jahre stattfindet.

Der Weg zum Werbegesicht

Gabriel Wietlisbach, Präsident des Turnverein Dottikon, sagt dazu: „Das ist schon eine tolle Sache, wenn man den eigenen Turnverein auf den Werbebildern sieht.“ Dabei zeigt er die professionellen Bilder, welche im Rahmen eines Profi-Fotoshooting entstanden sind. Zustande gekommen sei die Aktion über ihr Vereinsmitglied Jörg Sennrich. Dieser ist gleichzeitig Präsident des Aargauer Turnverbandes und im OK als Vizepräsident des ETF2019. Als Aushängeschild für das Eidgenössische Turnfest 2019 schlug Sennrich seine Dottiker Turnkollegen vor. Im nächsten Jahr richtet Aarau das Fest aus. „Das passt gut, Dottikon ist ja in der Nähe“, findet Wietlisbach. Sowohl der TV Dottikon als auch die Werbeagentur Schärer AG aus Baden stimmten der Idee zu. Der Präsident führt aus: „Im Verein wurde das gut aufgenommen. Wir haben dann überlegt, wie wir das Shooting machen können, ohne Trainingsverluste zu haben. Schliesslich wurden die Fotos bei unserem Trainingsweekend im März 2017 aufgenommen.“ Das sei ein straffes Programm gewesen, jedes der fünf Sujets dauerte gut eine bis anderthalb Stunden, der gesamte Verein machte mit. Zu sehen sind nun die Korbballerinnen, die Jugendturner, die Turner, Gerätekombination sowie Barrenturner. Wer Interesse an den Bildern hat, oder sich zum ETF2019 informieren möchte, der sollte auf die Website aarau2019.ch schauen.

Oberturnerin Patricia Wietlisbach war eines der Models, über das Fotoshooting berichtet sie: „Das war schon eine spezielle Erfahrung. Wir mussten auf den Punkt parat sein, das ist gar nicht so leicht. Aber der Fotograf war toll, die Atmosphäre war sehr angenehm. Es hat viel Spass gemacht.“ Dieser Auffassung ist auch die 15-jährige Chiara Cardiello, die in der Sparte „Jugend“ und Gerätekombination turnt. Ihre Disziplinen seien Boden und Sprung. „Bei den Aufnahmen habe ich mich ganz gut gefühlt. Es war auch gar nicht so schwierig. Ich habe eine Pose vorgeschlagen und der Fotograf hat das dann aufgenommen. Es dauerte dann auch nur 15 bis 30 Minuten, bis wir fertig waren.“ Die Turnenden sind sich einig, dass es eine besondere Erfahrung war, bei so einer Werbekampagne dabei zu sein. „Jetzt sind wir immer stolz, wenn wir unterwegs unsere Bilder sehen“, freut sich Gabriel Wietlisbach.

Alpenpower am Turnerabend

Doch nicht nur das ETF2019 wirft seine Schatten voraus, zurzeit trainiert der Verein eifrig für seinen Turnerabend. Am 23. und 24. November wollen die turnenden Vereine ihr Publikum mit ihrem Programm „Alpenpower“ begeistern. Der OK-Präsident teilt dazu mit: „Wir nehmen die Zuschauer an drei Vorstellungen mit auf einen Ausflug auf die Alp. Zu Programmpunkten wie <Heidi und Geisse Peter>, <Müeh met de Chüeh> oder <Skiheil> haben wir uns einiges einfallen lassen.“ Seit April laufen die Vorbereitungen für den alle zwei Jahre stattfindenden Anlass. „Als Highlight haben wir besondere Preise für unsere Tombola organisieren können, als Hauptpreise bei der mitternachts Nietenverlosung verlosen wir einen Gas Grill und ein E-Bike.“
Nachdem das Motto festgestanden habe, sei dem OK die Idee gekommen, dass für einen Ausflug Wegweiser hilfreich seien. „Also werden uns die Hinweisschilder durch den Abend begleiten, ebenso eine Alphütte. Das Deko-Team hat tolle Arbeit geleistet“, so Wietlisbach. Bis zum Turnerabend trainieren die rund 160 Turnenden, damit die Gäste einen spannenden Ausflug auf die Alp erleben können. Mehr Informationen zum Turnerabend und wie sie zu ihrem persönlichen Ticket kommen, finden sie auf der Website des Vereins: www.tvdottikon.ch

 

Hier gehts zu den Ticketreservation!

 

Turnerabende 2018 Vorverkauf – 🏔🏔🏔 Alpenpower 🐄🐄🐄

Die Vorbereitungen für die Turnerabende 2018 laufen auf Hochtouren und die einzelnen Riegen üben fleissig für die Auftritte. Unter dem Motto Alpenpower führen Sie unsere Turnerinnen und Turner am 23. und 24. November 2018 in der Schulanlage Risi durch unsere schöne Alpenwelt. Erleben Sie einen spannenden und erlebnisreichen Ausflug in die Alpen. Reservieren Sie ab dem 1. November 2018 Ihr Ticket und geniessen Sie vor den Abendvorstellungen ein urchiges Nachtessen, ganz typisch schweizerisch und in gemütlicher Umgebung.

Die turnenden Vereine von Dottikon und seine MitgliederInnen
freuen sich, Sie auf der Alp begrüssen zu dürfen.

Weitere Infos und den Link zum Vorverkauf finden Sie hier.

Turnfahrt 2018

Nachdem die Wetterfrösche die ganze Woche schlechtes Wetter für das Turnfahrtwochenende vom 22. und 23. September vorhergesagt haben. Hat sich Petrus doch noch um entschieden und zwei sonnige Tage für die Turnfahrt hervorgezaubert.

Dem versprechen «BACK TO THE ROOTS» sind 18 Aktivmitglieder gefolgt und haben den Weg nach Wolfenschiessen unter die Räder genommen. Nach der Umrundung des Bannalpsee erwartet uns ein erster kleiner Anstieg in Form von gut und gerne 250m Höhenmeter. «Es got nur es bizeli ufe» hörten wir sicher noch drei weitere male bis wir die Ristis Bergstation der Brunni-Bahnen erreichten. Damit sicher keiner an Durst leiden musste, wurde konsequent jede Gelegenheit genutzt um einzukehren. Wobei uns Seppli in seiner Besenbeiz in der Walenalp wie Verwandte in Empfang nahm und neben den Getränken ungefragt Gebäck aufgetischt hat.

Am Abend genossen wir ein feines Nachtessen bevor wir uns ins Nachtleben stürzten. Dass eine Gletscherspalte gefährlich ist, weiss wohl jedes Kind. Die Trendbar gleichen Namens versüsste den Abend bis kurz vor Sonnenaufgang und wurde so nur dem Schlaf gefährlich.

Wirklich munter wurden die letzten erst im Seilpark, als die Sonne bereits wieder im Zenit stand. Die einen mussten allen Mut zusammennehmen um ihre Höhenangst zu bändigen und die anderen turnten du, mit einem Grinsen im Gesicht, durch die Bäume.

Dank einem Malheur der Bundesbahnen bei der Reservation, konnten wir im Panoramawagen der 1.ten Klasse den Heimweg antreten und das restliche Wochenende geniessen.

Es war ein wunderbares Wochenende in den Bergen. Herzlichen Dank den beiden Organisatoren für die Planung und Durchführung der Turnfahrt. (DW)

Riegenausflug Jugend Dottikon

Am Samstag 15. September 2018 versammelten sich 30 Kinder und 6 LeiterInnen zum alljährlichen Riegenausflug der Jugendriegen Dottikon. Das Wetter war perfekt und alle waren aufgeregt und gespannt auf den Tag. Die Reise führte auf den Zugerberg, wo die Gruppe den Erlebnisweg vom Zugiblubbi bewältigte.

Die Wanderung startete pünktlich um 10:15 Uhr, nachdem alle Kinder ihre Schatzsuchkarte erhalten hatten. Der Weg begann direkt bei der Bergstation und bestand aus 8 Spielposten und 9 Diamantenposten. Bei jedem Diamantenposten gab es einen Buchstaben, welcher in die Schatzsuchkarte eingetragen werden musste, um an das Lösungswort zu gelangen. Der Erlebnisweg befand sich auf einer Strecke von rund 4,5 Kilometern und dauerte rund zwei Stunden.

Nach dem Erlebnisweg grillierten alle beim Spielplatz Schattwäldli und anschliessend ging es bereits wieder auf Heimweg. Bei der Bergstation erhielten alle Kinder noch eine feine Glace, bevor pünktlich um 15:26 Uhr die Zuger Bergbahn bestiegen werden konnte. Der Tag verging wie im Flug und so erreichten alle müde, aber hochzufrieden, den Bahnhof Dottikon.

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die LeiterInnen, welche die Kinder an diesem Tag begleitet haben.

Fotos:

Übergabe der Sportanlage Risi an Bevölkerung

Im Rahmen des Sporttages der Kreisschule am Maiengrün fand am Montag, 10. September 2018, die offizielle Eröffnung und die Übergabe der Sportanlage Risi an die Bevölkerung statt. Während der Ansprache von GR Marcel Fischer spielte er einige Volleybälle an Gabriel zu, symbolisch dafür, dass die Anlage nun für die turnenden Vereine von Dottikon zur Verfügung steht.

Wir vom Turnverein freuen uns sehr, die neue Aussenanlage benutzen zu dürfen und werden so in der nächsten Saison unter den besten Bedingungen für das ETF in Aarau trainieren können.

Wir wollen uns bei der Gemeinde für die neue Anlage und die gute Zusammenarbeit bedanken.

Einige Fotos der Übergabe findet man auf der Webseite der Gemeinde

Ende der Nati A- Sommermeisterschaft

Am vergangenen Samstag fand in Erlen (TG) die Korbball-Schlussrunde der Nationalliga A und B der Damen und Herren statt. Bei angenehmen Temperaturen und blauem Himmel wollte Dottikon am letzten Spieltag noch einmal möglichst viele Punkte holen und sich für die enttäuschende letzte Runde rehabilitieren.

Mit dem Wissen, dass der Ligaerhalt gesichert und die Medaillenränge unterreichbar waren, konnte Dottikon nochmals mit viel Freude, Begeisterung und ohne Druck die letzten drei Spiele der Saison absolvieren.

Im ersten Match hiess der Gegner Willisau (LU). Die Luzernerinnen kämpften noch gegen den Abstieg und legten ein hohes Tempo vor. Dottikon versuchte dagegen zu halten. Die normalerweise sattelfeste Verteidigung liess in diesem Spiel zu wünschen übrig und man ermöglichte dem Gegner zu viele einfache Treffer. Da die eigene Chancenauswertung mangelhaft blieb, konnte Dottikon den Rückstand nicht mehr wettmachen und verlor das Auftaktspiel mit 7:5.

Im Spiel gegen Zihlschlacht (TG) wollte sich Dottikon für die knappe Vorrundniederlage revanchieren. Die Verteidigung funktionierte wieder einwandfrei und Dottikon liess dem Gegner nur wenige Torchancen zu. Das Spiel endete mit einem gerechten Unentschieden.

Täuffelen (BE) war der Gegner im letzten Spiel der Sommersaison. Die Bernerinnen standen bereits vor der Schlussrunde als Schweizermeister fest. In der Vorrunde konnte Dottikon mit einem hart erkämpften Unentschieden einen Punkt stehlen.

Täuffelen startete optimal in dieses Spiel. Bereits nach wenigen Minuten führten sie mit einigen Körben Differenz. Dottikon bekundete zuerst Mühe mit dem schnellen Passspiel der Bernerinnen und steigerte sich erst gegen den Schluss der Partie. Mit einem 7:10 Endresultat hielten sie den Schaden in Grenzen.

Dottikon beendet die Saison auf dem siebten Schlussrang. Nachdem die Vorrunde sehr erfolgreich verlief, haben sich die Spielerinnen mehr erhofft. Im Winter muss dringend am Angriff und an der Chancenauswertung gearbeitet werden, um in der nächsten Saison gefährlich bleiben zu können. (ih)